Gebetsanliegen des Papstes

 

August 2016

Wir beten zu Gott unserem Vater,

dass der Sport und sportliche Großveranstaltungen zur freundschaftlichen Begegnung zwischen den Völkern und zum Weltfrieden beitragen.

Wir beten zu Gott unserem Vater,

dass Christen durch ihren gelebten Glauben, durch Rechtschaffenheit und Nächstenliebe die Worte Jesu im täglichen Leben bezeugen.

Texte und Worte von Papst Franziskus

Predigt vom 21. Januar 2016 - Neid und Eifersucht töten mit Worten

 

 

Zur Predigt vom 24. April 2014 - Der Papst und die Fledermäuse

 

 

Predigt vom 10. April 2014 - Widersteht dem Teufel

 

 

Papstbotschaft vom 23. Januar 2014 - Wie zeigt sich "Nächster sein" in den Medien?

 

 

Predigt vom 06. Januar 2014 - Erscheinung des Herrn

 

 

Predigt aus der Christmette in Rom, 24. Dezember 2013

 

 

Worte zum Angelusgebet - 4. Advent 2013

 

 

Ansprache vor der Internationalen Theologenkommission

 

 

Predigt vom 18. November 2013

 

 

... in Assisi

 

 

Worte zur Gebetswache am 07. September 2013

 

 

Ansprache des Papstes zur Situation der Kirche in Deutschland vom 20.11.2015
Rede an die Deutschen Bischöfe anlässlich des ad-limina-Besuches* der Deutschen Bischofskonferenz
ANSPRACHE VON PAPST FRANZISKUS - 20.11.2
Adobe Acrobat Dokument 21.7 KB
Botschaft zur Feier des Weltfriedenstages
papa-francesco_2014-01-01_ge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.5 KB
Apostolisches Schreiben "Evangelii Gaudium"*
papa-francesco_evangelii-gaudium_ge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 829.0 KB
Enzyklika "Lumen Fidei"*
papa-francesco_20130629_enciclica-lumen-
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

*Ad-limina-Besuch

So nennt man eine kirchenrechtliche Verpflichtung der römisch-katholischen Bischöfe, in der Regel alle fünf Jahre persönlich dem Papst einen Besuch abzustatten und dabei einen Bericht über die Situation der jeweiligen Diözese zu geben.

Der Begriff leitet sich her von visitatio ad limina apostolorum: „Besuch bei den Türschwellen (der Grabeskirchen) der Apostel (Petrus und Paulus)“.

*Evangelii Gaudium

Zum Ende des "Jahr des Glaubens" veröffentlicht der Vatikan das Apostolische Schreiben "Evangelii Gaudium" von Papst Franziskus. Er erinnert darin an den Missionsauftrag, den Jesus allen Gläubigen gegeben hat und spricht über die Freude, die die Begegnung mit Jesus auslöst und wie Verkündigung des Evangeliums in der Welt von heute aussehen sollte.

Interview über das Apostolische Schreiben von der italienischen Tageszeitung "la stampa" mit Franziskus bei Radio Vatikan oder katholisch.de.

*Lumen Fidei

Die Enzyklika trägt nach ihren lateinischen Anfangsworten den Namen "Lumen fidei"  (Das Licht des Glaubens). Darin fordert Franziskus, der Glaube müsse Konsequenzen für das Handeln der Christen haben. Diese sollten eintreten für Menschenwürde, Schutz von Ehe und Familie, Achtung der Schöpfung sowie für Frieden und gerechte Regierungsformen.