Sternsinger 2013 Tansania: Für die Gesundheit der Kinder

Segen bringen, Segen sein - Es war Sternsingerzeit

 

Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“  brachten die kleinen, fröhlichen Sternsinger-Könige unserer Gemeinde auch in diesem Jahr den Segen Gottes in die Wohnungen.  Mit der Kreide, die  Kardinal Woelki im Aussendungsgottesdienst geweiht hatte, schrieben wir den Segensspruch an die Eingänge. Wir sangen den Leuten Lieder vor, die von der frohen Botschaft der Geburt Jesu erzählten und machten aufmerksam darauf, dass es nicht allen Kindern auf der Welt so gut geht wie uns. Das Geld, das die Sternsinger aus Deutschland dieses Jahr gesammelt haben, wird ganz konkret in Tansania eingesetzt um das Gesundheitsnetz dort zu verbessern.

Dank an euch Kinder, dass ihr eure Ferien genutzt habt, um anderen zu helfen; danke auch euch, die ihr gar keine Ferien hattet (schließlich kommen unsere Jüngsten erst noch in die Schule!).

Nur weil ihr alle mitgemacht habt, konnten wir so viele Haushalte besuchen. In Ketzin, Friesack und Nauen haben sich viele auf die Sternsinger gefreut und Geld für Kinder in Not gespendet.

Bestimmt war es auch für die Gastgeber ein schönes Erlebnis so eine bunte Königsschar zu empfangen. „Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb“ (2. Korinther 9:7)

Drum danken wir auch allen Spendern!

Wir wünschen euch ein gesegnetes  Jahr – Caspar, Melchior und Balthasar

 

Sarah al Diban

 


Im Rathaus von Ketzin
Im Rathaus von Ketzin

Sternsingeraktion 2013 in Ketzin

 

Es ist mittlerweile auch bei uns zu einer schönen Tradition geworden, sich zu Beginn des  Jahres zu besuchen, den Segen in die Häuser  und zu den Menschen zu bringen  und dabei aber nicht nur an sich zu denken, sondern an Viele, denen es nicht so gut geht.

So machten sich auch in diesem Jahr Kinder aus der Gemeinde auf den Weg unter dem Zeichen des Sternes. Am 29.Dezember 2012 trafen sich alle Sternsinger der Gemeinde im Nauener Pfarrhaus. Hier erlebten die Kinder einen gemeinsamen Tag. 

In diesem Jahr lautete das Thema „ Segen bringen – Segen sein! Für Gesundheit der Kinder in Tansania und weltweit“  Zur Einführung erfuhren wir, wie Kinder in Tansania leben, das  gerade in Sachen Gesundheit und Gesunderhaltung noch viel zu tun ist.

Es fehlt an Ärzten, Krankenwagen und vielem mehr.

Wir haben gemeinsam musiziert und den Gottesdienst vorbereitet und eine Wandzeitung gestaltet, die uns auf dem Weg begleitet  hat.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen haben sich die Sternsinger eingekleidet und wir sind zum Aussendungsgottesdienst in die Kirche „Herz Jesu“ Charlottenburg gefahren, den  Kardinal Rainer Woelki mit uns gefeiert hat.

Dieser Gottesdienst ist immer ein besonderer Höhepunkt, da Sternsinger aus dem gesamten Bistum anreisen. Dort kann Gemeinschaft erlebt werden. In der Diasporagemeinde fühlt man sich in dieser kleinen Schar oft ziemlich allein. Es ist ein gutes Gefühl zu dieser großen Schar der Sternsinger zu gehören.

Zu Beginn des Jahres 2013 teilten sich Gruppen auf, die in den Gemeindeteilen Menschen besuchten, die die Sternsinger eingeladen haben. Außerdem  waren die Sternsinger auch auf der Fazenda in Riewend und in Neuhof, sowie im Altersheim  und im Kinderheim , in der Europaschule  sowie in der Stadtverwaltung Ketzin.

An dieser Stelle möchte ich allen danken, zu denen wir kommen durften und möchte mich für alle Spenden bedanken. An dieser Stelle ein herzliches „vergelt’s  Gott“. Die Spenden werden an das Kindermissionswerk „ Die Sternsinger“ weitergeleitet.  

Auch den Kindern, die als Sternsinger unterwegs waren, ein herzliches Dankeschön,weil ihr so viel Zeit in die Sache investiert habt und euch immer wieder neu auf den Weg gemacht habt. Danke für euer Durchhalten! Auch den Erwachsenen , die die Kinder begleitet haben, ein herzliches Danke! Am Dreikönigstag, dem 6.Januar fand in Ketzin und Nauen ein Sternsingergottesdienst mit anschließendem Gemeindefrühstück statt. Dies war sicher auch ein besonderes Ereignis

für die Gemeinde. Danke auch an die Musiker, die die Sternsingeraktion und den Gottesdienst bereicherten! Ich denke, die Sternsingeraktion trägt dazu bei,  dass sich die Kinder näher kommen und wir als Kirchengemeinde ein Stück weiter zusammen wachsen.

So wünsche ich allen ein gesegnetes Jahr und hoffe auf viele gemeinsame Höhepunkte.

 

Christel Zimmer 

 



Aktueller Pfarrbrief

Klicken Sie auf das Bild, um zum aktuellen Pfarrbrief zu gelangen. Der nächste erscheint voraussichtlich Aschermittwoch. Der nächste Redaktionsschluss ist am 29. Januar 2020.

 

Haben Sie noch Ideen oder Anregungen, was darin enthalten sein sollte? Nutzen Sie das Kontaktformular ganz unten.